Pro Bono Rechtsberatung

Gemeinnützige Organisationen stehen im Laufe ihrer Arbeit oft vor spezifischen Rechtsfragen: Überarbeitung der Satzung, die Prüfung von Arbeitsverträgen, Zuwendungen und Gemeinnützigkeit, haftungsrechtliche Fragestellungen, der Umgang mit Personendaten, Ausgründungen, Umwandlung der Rechtsform u.v.m. Mitunter sind die Organisationen jedoch nicht in der Lage, diese rechtlichen Herausforderungen aus eigener Kraft bzw. mit eigenen Mitteln zu lösen.

Seit Anfang 2018 macht das gemeinnützige UPJ-Netzwerk für Corporate Citizenship und CSR zusammen mit engagierten Anwaltskanzleien ein Angebot zur Pro Bono Rechtsberatung für gemeinnützige Organisationen. Gemeinnützige Organisationen und Verbände können ihre konkreten Rechtsfragen einreichen, die entweder nicht anderweitig geklärt oder für deren Bearbeitung keine finanziellen Mittel aufgebracht werden können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.probono-rechtsberatung.de.

Pro Bono Rechtsberatung TPHeinz / Pixabay