Wofür braucht Brandenburg Jugendarbeit?

Am 12. März 2020 veröffentlichte der FJB seine Kampagne "Wofür braucht Brandenburg Jugendarbeit?". Unter dem Hashtag #darumjugendarbeit werden in den kommenden Wochen Beiträge erstellt, die auf verschiedene Wirkungen einer gelingenden Jugendarbeit hinweisen. Alle Beiträge können in Kurzform unter www.jugendarbeit-brandenburg.de abgerufen werden. Das gleichlautende Grundsatzpapier steht ebenfalls zum Download bereit.

Jugendarbeit entfalt vor Ort seine Wirkungen

Jugendarbeit ist bedeutender Bestandteil der sozialen Infrastruktur in den Städten und Gemeinden sowie ein wichtiger Akteur der Regionalentwicklung. Sie bietet allen jungen Menschen einen unkomplizierten Zugang zu attraktiven Freizeit- und Bildungsangeboten, unterstützt sie bei der Erschließung ihrer Lebens- und Berufswelt und vermittelt Wissen zu Werten und Kultur unserer Gesellschaft. In enger Verzahnung mit Jugendsozialarbeit, welche die gesellschaftliche Teilhabe insbesondere von sozial benachteiligten Jugendlichen ermöglicht, entfaltet sie im kommunalen Raum u. a. folgende Wirkungen:

Jugendarbeit verankert.

Jugendarbeit unterstützt junge Menschen bei der Entwicklung und Umsetzung beruflicher Perspektiven vor Ort und trägt dazu bei, die Heimatgemeinde so lebenswert zu gestalten, dass junge Menschen bleiben oder nach auswärtiger Berufsausbildung, Studium, Praktika und Auslandsaufenthalten wieder in ihre Heimatgemeinde zurückkommen wollen und können. »weiterlesen

Jugendarbeit aktiviert.

Jugendarbeit befähigt junge Menschen zur aktiven Beteiligung am Gemeindeleben und bietet vielfältige Möglichkeiten zur Übernahme ehrenamtlicher Tätigkeiten. Sie fördert damit ein reges Vereinsleben, stärkt die Beteiligungskultur vor Ort und setzt Impulse für die Regionalentwicklung. »weiterlesen

Jugendarbeit verbindet.

Jugendarbeit leistet grundlegende Sozialisationsaufgaben, macht relevante gesellschaftliche Normen bekannt und befähigt junge Menschen zur kritischen Auseinandersetzung mit diesen Normen. Sie ist damit in ihrer Wirkung präventiv, kann gesellschaftliche Diskriminierung reduzieren und zur Deeskalation von Konflikten beitragen. »weiterlesen

Jugendarbeit bildet.

Jugendarbeit ist ein Aktivitäts- und Bildungsfeld, in dem junge Menschen viele organisatorische, soziale und kommunikative Fertigkeiten erlernen und sich ihre gegenwärtige und künftige Lebenswelt durch Kenntnisse der regionalen Kultur, Natur, Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Geschichte erschließen können. Mit ihren Angeboten der außerschulischen Jugendbildung sowie der Bildungsbegleitung am Standort Schule stärkt sie entscheidend das kommunale Bildungsprofil. »weiterlesen

Jugendarbeit überrascht.

Jugendarbeit erhöht die Lebensqualität für junge Menschen und deren Familien, indem sie attraktive Freiräume und Freizeitmöglichkeiten schafft und wirkt damit als positiver Standortfaktor negativen demographischen Entwicklungen entgegen. »weiterlesen

Wofür braucht Brandenburg Jugendarbeit? Bild: FJB