Fachforum: Der 16. Kinder- und Jugendbericht

und seine Bedeutung für die Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit

Der 16. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung mit dem Titel „Förderung demokratischer Bildung im Kindes- und Jugendalter“ bietet wie auch der vorherige Bericht wichtige Impulse für die praktische Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit. Der Bericht schildert u. a. elementare soziale Räume von Kindern und Jugendlichen, in denen politische Bildung erlebt wird.

Da die Kinder- und Jugendhilfe den Auftrag hat, geeignete Bedingungen des Aufwachsens zu realisieren, eröffnet der 16. Kinder- und Jugendbericht viele Ideen für die Arbeit im Jugendhilfeausschuss, deren Kernaufgabe u. a. die Jugendhilfe- und Jugendförderplanung ist. Nach einer inhaltlichen Einführung durch Prof. Dr. Kurt Möller, Mitglied der Sachverständigenkommission, wollen wir daher die Bedeutung des Berichts für die Arbeitsfelder der Jugend- und Jugendsozialarbeit erörtern sowie Rückschlüsse für die Arbeit der Jugendhilfeplanung ziehen.

Informationen

Veranstaltungsdatum

Montag, 31. Mai 2021
zwischen 17:00 und 18:30 Uhr

Zielgruppe

Mitglieder der Jugendhilfeausschüsse und Arbeitsgemeinschaften nach § 78 SGB VIII im Land Brandenburg

Teilnahme

Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

»Link zur Veranstaltung
Meeting-ID: 824 1912 4020
Kenncode: 779795

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.

Informationen zum Bericht

Sie können den Bericht kostenlos als PDF herunterladen.

Ansprechperson

Sebastian Müller
Fachverband Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit Brandenburg e. V.
Telefon: 0331 81329445, E-Mail: sebastian.mueller [at] fjb-online.de

 

Button Jetzt teilnehmen 1000x200

Fachforum: Der 16. Kinder- und Jugendbericht Bild: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend