Mehr Einsatz für Kinder und Jugendliche in Brandenburg

Katrin Krumrey | August 2022

Datum: 30. August 2022
Zeitraum: 18:00 - 19:00 Uhr

Veranstalter: Fachverband Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit Brandenburg


Mehr Einsatz für Kinder und Jugendliche in Brandenburg

– Die Landes- Kinder- und Jugendbeauftragte stellt sich vor –

Im September 2020 beschloss der Landtag Brandenburg, eine:n Beauftragte:n für die Belange von Kindern und Jugendlichen zu berufen, um die bereits vielfältigen Bemühungen zur Vertretung der Interessen von jungen Menschen zu ergänzen (vgl. Drucksache 7/1985-B). Damit unterstrich das Land, dass es die durch die Kommunalverfassung verankerte Motivation zur wirksamen Kinder- und Jugendbeteiligung auch auf Landesebene umsetzen wolle.

Seit November 2021 ist Katrin Krumrey Landes- Kinder- und Jugendbeauftragte (vgl. PM vom 13.10.2021). Als Mitglied des Jugendhilfeausschusses Potsdam-Mittelmark und Vorsitzende eines freien Trägers der Jugendhilfe bewies sie bereits in der Vergangenheit ihre starken Bezüge zur Kinder- und Jugendarbeit.

In ihrem Vortrag stellt Katrin Krumrey sich und ihre Tätigkeit vor. Dabei geht sie insbesondere darauf ein, wie die aktuellen Entwicklungen im Land Brandenburg (z. B. Entwicklung eines Kinder- und Jugendschutz und -fördergesetzes) genutzt werden können, um die Lebensbedingungen junger Menschen nachhaltig zu verbessern.

Referentin

Katrin Krumrey
Landes- Kinder- und Jugendbeauftragte des Landes Brandenburg

Teilnahme

Die Teilnahme erfolgt online via Zoom ohne Anmeldung:

Meeting-ID: 856 4867 4488
Kenncode: 442170

Es werden keine Teilnahmebeiträge erhoben. Hinweise zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt an der Veranstaltung teilnehmen

 

Hintergrund

Einmal im Monat präsentiert der Fachverband Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit Brandenburg einen Fachimpuls aus verschiedenen Bereichen der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit. Innerhalb von 20 bis 40 Minuten bieten die Expert:innen einen Einblick in gesetzliche Grundlagen, wissenschaftliche Erkenntnisse und pädagogische Erfolgsmodelle. Die Referent:innen stehen außerdem im Anschluss an den Vortrag für einen weiteren Austausch zur Verfügung. Für Personen, die nicht an dem Live-Vortrag teilnehmen können, besteht die Möglichkeit, den Vortrag als Podcast nachzuhören.