KI in der kreativen Jugendarbeit

Online Fortbildung an 2 Tagen

Screenshot

Datum: 27. Juni 2024 - 28. Juni 2024
Zeitraum: 9:00 - 16:00 Uhr

Veranstalter: Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V. (lmb)


Beschreibung:

Unser interaktiver Workshop kombiniert fachlichen Input mit praktischen Übungen und bietet Raum für Reflexion. Ziel ist es, Teilnehmenden nicht nur theoretisches Wissen über Künstliche Intelligenz (KI) zu vermitteln, sondern auch praktische Anwendungsbeispiele zu präsentieren. Sie erhalten Einblicke in aktuelle KI-Tools, lernen deren Funktionsweisen kennen und entdecken, wie diese innovativen Technologien in der Jugendarbeit genutzt werden können. Dabei legen wir besonderen Wert darauf, dass die Fachkräfte die Relevanz der Inhalte für ihre eigene Arbeit erkennen und ermutigt werden, einen Teil des Gelernten in ihre Praxis zu integrieren. Im Verlauf des Workshops entwickeln die Teilnehmer*innen erste Pläne, wie sie KI-Tools effektiv in ihre Arbeit einfließen lassen können, um z.B. die Qualität ihrer Angebote zu steigern, Reflexion anzuregen und Jugendliche für die digitale Zukunft zu rüsten.

 

Zielgruppe:

Das Angebot richtet sich an pädagogische Fachkräfte der außerschulischen Jugend(sozial)arbeit/Jugendbildung und Schulsozialarbeit in Brandenburg.
(Fachkräfte aus anderen Bundesländern sind willkommen. Wir behalten uns jedoch im Falle einer Überbuchung die Auswahl der zentralen Zielgruppe vor.)

Referenten:

Als Diplom-Medienpädagoge ist Andreas Langer bei der Büchereizentrale Schleswig-Holstein der Dreh- und Angelpunkt für Medienpädagogik, Medienbildung und Jugendmedienkultur. Er hat sich durch die Entwicklung und Unterstützung innovativer medienpädagogischer Projekte und Angebote einen Namen gemacht und arbeitet zu vielen aktuellen Medienthemen. Projekte wie „Die Fakehunter“, „Gameguides“ und Veranstaltungen wie „Eltern-LAN“ der Bundeszentrale für politische Bildung tragen seine Handschrift und unterstreichen seine Rolle als bundesweit anerkannter Experte. Seine Arbeit spiegelt das Engagement für eine sichere, kritische und kompetente Mediennutzung wider und unterstreicht seine weitreichende Expertise.

 

Kosten:

Die Teilnahme ist Kostenlos.

 

Anmeldung:

Bitte bis zum 14.06.2024 unter diesem LINK anmelden.