Wissenswerkstatt: Virtuelle Mitgliederversammlung

Chancen und Risiken im digitalen Zeitalter

Datum: 9. Juni 2022
Zeitraum: 13:00 - 14:30 Uhr

Veranstalter: UPJ, CMS Hasche Sigle


Wissenswerkstatt: Die Virtuelle Mitgliederversammlung im Verein. Chancen und Risiken im digitalen Zeitalter

Beschreibung

Auch in der Zeit nach den Kontaktbeschränkungen im Rahmen der Pandemie werden viele gemeinnützige Organisationen ihre Mitgliederversammlungen online oder als Hybridveranstaltungen abhalten wollen. Groß sind die Vorteile der digitalen Treffen gegenüber den örtlich beschränkten Zusammenkünften. Allerdings gilt es die rechtlichen Vorgaben zu beachten – angefangen bei der ordnungsgemäßen Einladung bis hin zur Abstimmung bei Personenwahlen oder Satzungsänderungen. Die Gesetzgebung hat im Frühjahr 2020 mit dem Gesetz über Maßnahmen im Gesellschafts‑, Genossenschafts‑, Vereins‑, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie (kurz: COVMG) den rechtlichen Rahmen für die virtuelle Mitgliederversammlung geschaffen. Bei vielen Vereinen herrscht dennoch Unsicherheit bei der Vorbereitung und Durchführung der Mitgliederversammlung im digitalen Raum.
Auch wird die im Herbst vergangenen Jahres nochmals verlängerte Geltungsdauer der coronabedingten Regelungen des COVMG mit Ablauf des 31.08.2022 enden. Nach aktuellem Stand ist eine nochmalige Verlängerung der Regelungen nicht zu erwarten.

Rechtsanwalt Konrad Musick ist spezialisiert auf das Gesellschafts- und Vereinsrecht und erläutert in seinem Online-Vortrag die rechtlichen Grundlagen, vermittelt allgemeine Rechtsgrundsätze zum Thema und gibt Ausblicke auf Gestaltungsmöglichkeiten nach der „Corona-Gesetzgebung“.
Inhalte:

  • Was sind die grundlegenden vereinsrechtlichen und satzungsgemäßen Vorgaben für die Einladung und Durchführung einer virtuellen Mitgliederversammlung?
  • Welche Spannungsfelder gilt es bei der virtuellen Mitgliederversammlung zu beachten?
  • Wie können sich Vereine auf die Zeit nach Ablauf des COVMG Ende August 2022 vorbereiten, um weiterhin hybride und virtuelle Mitgliederversammlungen durchführen zu können?

Im Anschluss an den Vortrag ist eine Frage-/Antwortrunde mit den Teilnehmenden geplant. Hier können allgemeine rechtliche Fragen rund um das Thema Mitgliederversammlung im digitalen Raum erörtert werden.

Referent

Konrad Musick, Rechtsanwalt, CMS Hasche Sigle

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter*innen von Vereinen

Teilnahmeinformationen

Mindestteilnehmendenzahl: 15. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung

Für die Veranstaltung ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Dazu ist eine Registrierung über unseren Webinar-Anbieter Zoom nötig. Hier können Sie sich direkt anmelden: zur Anmeldung. Anmeldeschluss: 30. Mai 2022

Kontakt

Ellen Sturm

zur Webseite