Webtalk: Bildungsaufträge in der Jugendarbeit

Welche Sau interessiert sich schon für Politik? Warum sich Jugendarbeit mit Bildungsaufträgen abmühen muss

Beschreibung

Einrichtungen der Jugendarbeit sind als Freiräume für junge Menschen anerkannt. In ihnen erleben Kinder und Jugendliche zwanglose Begegnungen, Erholungsangebote, Solidaritätsprojekte und Beratung in persönlichen Krisen aber auch Maßnahmen der politischen Bildung.

Auch wenn der Begriff "Bildung" nicht zwangsläufig im Fokus der pädagogischen Arbeit steht, beschreibt er doch das, was in der Auseinandersetzung mit dem politischen Geschehen passiert: Junge Menschen werden geformt (gebildet), indem sie aktuelle Entwicklungen wahrnehmen, ihre Meinungen reflektieren, sich (neu) positionieren sowie Haltung und Identität (weiter-)entwickeln. Dieser Prozess ist Teil einer Demokratiebildung, die nicht allein auf den curricularen Grundsätzen der schulischen Bildung fußt. Er erfordert in besonderem Maß Freiraum und Anregung durch vertraute Jugend(sozial)arbeiter*innen.

Doch wie greife ich politische Themen im Alltagsgeschäft auf bzw. wie motiviere ich junge Menschen zu einer Auseinandersetzung mit dem aktuellen Geschehen? Oder wie kann ich mit meiner eigenen Unsicherheit in Bezug auf schwierige Fragen umgehen?

Sascha Quäck, Judith Rahner und Astrid Peters motivieren in einem Live-Webtalk, Formate der politischen Jugendbildung in der offenen Arbeit anzuregen und umzusetzen. Dabei haben die Teilnehmenden die Chance, reale Situationen und Anliegen aus der Praxis zu benennen, um konkrete Lösungsvorschläge von den Gesprächsteilnehmenden diskutieren zu lassen.

Die Gesprächsteilnehmenden

Astrid Peters, demos - Brandenburgisches Institut für Gemeinwesenberatung
Sascha Quäck, Jugendbildungszentrum Blossin
Judith Rahner, Antonio-Amadeu-Stiftung

Moderation

Sebastian Müller, Fachverband Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit Brandenburg e. V.

Informationen

Veranstaltungszeitraum

Freitag, 12. Juni 2020
17:00 bis ca. 18:30 Uhr

Veranstaltungsort

Die Veranstaltung ist als Webinar ausgelegt. Es besteht die Möglichkeit der Teilnahme vor Ort. Bitte wenden Sie sich dazu an die Geschäftsstelle.

Anmeldung und Teilnahme

Die Teilnahme ist kostenlos. Den Link zur Teilnahme erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung per E-Mail rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn.

Hier können Sie sich für den Webtalk anmelden.

Technische Voraussetzungen

Eine Registrierung bzw. das Herunterladen von zusätzlicher Software ist nicht erforderlich. Der Livestream wird im Webbrowser abgespielt. Bei mobilen Endgeräte ist ggf. die Nutzung einer zusätzlich App erforderlich. Bitte achten Sie auf eine stabile Internetverbindung.

Veranstalter

Fachverband Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit Brandenburg e. V.
Ansprechperson: Sebastian Müller
Telefon: 0331 81329445
E-Mail: sebastian.mueller [at] fjb-online.de

Weitere Veranstalter

Antonio-Amadeu-Stiftung
demos - Brandenburgisches Institut für Gemeinwesenberatung (Demokratie und Integration Brandenburg e. V.)
Jugendbildungszentrum Blossin e. V.

Webtalk: Bildungsaufträge in der Jugendarbeit Bild: FJB