Sozialarbeit an Grundschule

Der Geschäftsbereich Niederlassung Brandenburg Nord-West der Stiftung SPI sucht ab sofort Verstärkung für die

Sozialarbeit an der Grundschule

in Zepernick. Neben einer bereits bestehenden Vollzeitstelle stehen zusätzlich 40-Wochenstunden an dieser Schule zur Verfügung.

Die „Sozialarbeit an Schule“ bezieht sich auf die psychosoziale Beratung, Begleitung und Unterstützung der Schüler:innen an der Grundschule Zepernick. Als engste Schnittstelle der Kinder- und Jugendhilfe arbeiten die Kolleginnen und Kollegen vor Ort kooperativ mit den Trägern der Jugendhilfe und anderen Einrichtungen zusammen. Neben der Beratung von Schüler:innen, Eltern und Lehrkräften werden Projekte organisiert und umgesetzt. Die pädagogischen Ansätze betreffen vor allem Fragen, die sich auf die Lebenswelt der Kinder beziehen. Besondere Angebote sind u. a. Medienworkshops, Klassenrat, Anti-Mobbingangebote und der Erwerb alltagsrelevanter Kompetenzen. Über die Einzelfallarbeit hinaus werden gruppenpädagogische Angebote für die freiwillige Teilnahme aller Schüler:innen etabliert, die den sportlichen und sozialen Ausgleich sowie die Ausbildung von Streitschlichtern fokussieren.

Ihr Profil

  • Sozialarbeiter:in, Sozialpädagogin/Sozialpädagoge (Diplom, BA, MA) oder vergleichbare Qualifikation; mindestens jedoch andere Abschlüsse mit einschlägiger Berufserfahrung im sozialpädagogischen Tätigkeitsfeld
  • Fundierte theoretische und praktische Kenntnisse im Bereich der Sozialen Arbeit an/mit Schulen
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Authentizität,
  • Selbstständiges, strukturiertes, kompetentes Arbeiten

Erwünscht sind

  • Praxiserprobte Kenntnisse der Grundlagen im Bereich Schule und Jugendhilfe
  • Kenntnisse im Bereich des Kinderschutzes
  • Erfahrungen in der Sozialarbeit mit Kindern und in der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit
  • Erfahrungen in der Gemeinwesenarbeit
  • Zusatzqualifikation in den Bereichen Mediation und/oder Medienpädagogik

Ihre Aufgaben

  • Gestaltung der Kooperation Schule und Jugendhilfe
  • Umsetzung eines schulform- und standortbezogenen Schulsozialarbeitskonzeptes
  • Projektarbeit mit Gruppen
  • Beratung und Begleitung von Schüler:innen
  • Respektvolle Zusammenarbeit mit Eltern bzw. Personensorgeberechtigten und Lehrer:innen
  • Engagierte Mitwirkung in Schulgremien und Netzwerkarbeit
  • Aktive Teilnahme an Gremien (Schulgremien sind bereits aufgeführt im Gemeinwesen)
  • Praxisgerechte Dokumentation der laufenden Arbeit sowie Erstellung des Sachberichtes hinsichtlich der Einsatzschule
  • Aktive Teilnahme an Teamberatungen sowie den Fachgruppen der Stiftung SPI

Wir bieten

  • Eine Vergütung vergleichbar TVöD-SuE S11 bzw. 8b (je nach anzurechnender Qualifizierung/Vorbeschäftigung)
  • Der Stellenumfang beträgt 40 Stunden/Woche
  • 30 Tage Urlaub bei einer 5 Tage Arbeitswoche
  • 12. und 31.12. eines Jahres dienstfrei
  • Arbeitgeberanteil zu vermögenswirksamen Leistungen
  • Fortbildungsmöglichkeiten und Supervision
  • Eine verantwortungs- und anspruchsvolle Tätigkeit
  • Ein angenehmes Arbeitsklima
  • Besonderes Augenmerk auf Mitarbeitergesundheit und gesundheitsfördernde Maßnahmen
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem motivierten Team
  • Die Möglichkeit, sich einzubringen und mitzugestalten

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit frankiertem Rückumschlag oder per E-Mail unter Angabe des Kennwortes „SAS-Grundschule Zepernick“.

Kontakt

Stiftung SPI
Niederlassung Brandenburg Nord-West
Andreas von Essen
Stahnsdorferstraße 76 – 78
14482 Potsdam
Mail: bewerbung.brbg@stiftung-spi.de
Webseite: www.stiftung-spi.de/potsdam

Weitere Hinweise und Informationen

Bewerbungen behinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise für den Bewerbungsprozess unter
www.stiftung-spi.de/datenschutz-bewerbung sowie unsere allgemeinen Datenschutzhinweise unter www.stiftung-spi.de/datenschutz.

Stiftung SPI Sozialpädagogisches Institut Berlin »Walter May«
Geschäftsbereich NL Brandenburg Nord-West